Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): emineo

emineo ēminēre, īmminēre, lat., V.: nhd. herausragen, hervorragen, aufragen, emporragen, überragen, hervorstehen, emporschlagen, emporlodern, hervortreten, darüberliegen, sich darüberwölben, sich oben ablagern, sich auszeichnen, Oberhand gewinnen, sich ausbreiten, deutlich werden, offenbar werden, auftreten, eintreten, erscheinen, bevorstehen, drohen; ÜG.: ahd. abawesan Gl, breiten Gl, ebanon Gl, foralinen Gl, forawesan Gl, framskiozan Gl, framskuzzen Gl, furineman N, furiskorren Gl, (furislihhan) Gl, furitreffan Gl, furiwesan Gl, linen? Gl, mihhilen Gl, obakweman Gl, skinan Gl, N, ufskorren Gl, uzluogen Gl; ÜG.: as. ovardrepan GlPW, upkapon GlPW; ÜG.: an. (haleitr); ÜG.: mnd. överschinen, utschinen*?; Vw.: s. per-, prae-, re-, super-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Alb. M., Bi, Gl, GlPW, HI, LBai, N; E.: s. ex, minēre, mina (2); L.: Georges 1, 2404, TLL, Walde/Hofmann 2, 90, MLW 3, 1234, Blaise 339a