Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): epitome

epitome epitomē, epitoma, epytomē, epithomē, lat., F.: nhd. kurzer Auszug, Kurzfassung, Erinnerung, lobende Erwähnung, Lob; ÜG.: ahd. (manunga)? Gl, uzginomana Gl, uzginomani Gl; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Gl, LAl; I.: Lw. gr. ἐπιτομή (epitomḗ); E.: s. gr. ἐπιτομή (epitomḗ), F., Schnitt auf der Oberfläche, Verwundung, Ausschnitt, Auszug; vgl. gr. ἐπιτέμενιν (epitémnein), V., aufschneiden, verwunden, verkürzen; gr. ἐπί (epí), Präp., auf, zu, an; idg. *epi, *opi, *pi, Präp., nahe, auf, hinter, Pokorny 323; gr. τέμνειν (témnein), V., schneiden, zerschneiden, hauen, brechen; idg. *tem- (1), *tend-, V., schneiden, Pokorny 1062; L.: Georges 1, 2439, TLL, MLW 3, 1330, Blaise 344b