Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): flos

flos flōs, lat., M.: nhd. Blume, Blüte, blühender Zustand, Höhepunkt, Honigsaft, Jungendkraft, Jugendalter, Jugend, Gipfelpunkt, Blüte der Jahre, blühendes Aussehen, Mehl, Auswahl, Ehre, Verehrung, Blütezeit, Zierde, Schmuck, Schönheit, erlesener Spruch, Auszug, feinster Teil, bester Teil, Ausflockung, eine Art Puder im Gefieder von Vögeln, eine Art Erdöl; mlat.-nhd. Hartholz, Kupferoxid, Kupferacetat; ÜG.: ahd. (bluoen) O, bluoma Gl, O, WH, (bluot) Gl, WH, dihsemo NGl, (fronisk) Gl, krut N, (lioblih)? Gl, liublihhi Gl, skoni Gl, (stiuri) Gl, (zierida) Gl; ÜG.: ae. blostm Gl; ÜG.: an. blom; ÜG.: mhd. bluome PsM, bluot PsM; Q.: Liv. Andr. (280/260-vor 200 v. Chr.), Bi, Gl, HI, N, NGl, O, PsM, WH, Widuk.; Q2.: Urk (1241); E.: s. idg. *bʰel- (4), *bʰlō-, Sb., V., Blatt, Blüte, blühen, sprießen, Pokorny 122; W.: it. fiore, M., Blume, Blüte; s. it. fioretto, M., Kugel an der Spitze des Degens; frz. fleuret, M., Florett, Stoßdegen; nhd. Florett, N., Florett, Stoßwaffe mit biegsamer Klinge; W.: mhd. flūrs, st. F., Blume, Blüte; W.: s. mhd. flōris, Adj., geschmückt, schön; W.: nhd. Flor, M. Flor (M.) (2), Blüte, Wohlstand, Gedeihen; L.: Georges 1, 2795, TLL, Walde/Hofmann 1, 518, Kluge s. u. Flor 3, Florett, Kytzler/Redemund 201, MLW 4, 322, Niermeyer 573, Habel/Gröbel 155, Latham 194b, Blaise 390b