Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): flumen

flumen flūmen, frūmen, lat., N.: nhd. fließende Wassermenge, Flut, fließendes Gewässer, Strömung, Strom, Fluss, Flüsschen, Bach, Kanal (M.), See (M.), Lauf, klares Wasser, Geist, Erguss, Abfluss des Regenwassers, Beredsamkeit, Redefluss; mlat.-nhd. Zeitraum in der Salzproduktion; ÜG.: ahd. aha B, Gl, N, NGl, WH, fluz T, gussi T, (klinga) N, runs Gl, runsa Gl, (soufen) N, stroum Gl, swebal? Gl, wazzar N, Ph, (Wertaha) Gl; ÜG.: as. (ahaspring) H, strom H, (wag) H, (watar) H; ÜG.: anfrk. fluod MNPs; ÜG.: ae. ea Gl, flod Gl, stream Gl; ÜG.: an. a; ÜG.: mhd. bach PsM, vliez BrTr, wazzer PsM; ÜG.: mnd. vlot; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Dipl., Ei, Gl, H, HI, LBai, LBur, LFris, LLang, LSax, LVis, MNPs, N, NGl, Ph, PLSal, PsM, Urk, WH; Q2.: Urk (1263); E.: s. fluere; s. idg. *bhleu-, V., aublasen, schwellen, strotzen, fließen, Pokorny 158; vgl. idg. *bʰel- (3), *bʰlē-, *bʰelh₁-, V., aufblasen, aufschwellen, schwellen, sprudeln, strotzen, Pokorny 120; W.: s. mhd. pflūm, pflūme, M., F., Strom; L.: Georges 1, 2799, TLL, Walde/Hofmann 1, 519, MLW 4, 332, Latham 195a, Heumann/Seckel 218a