Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): fundo

fundo fundāre, lat., V.: nhd. mit einem Boden versehen (V.), Grund legen, den Boden vorbereiten, Grundstein legen, gründen, begründen, erschaffen (V.), befestigen, bauen, festmachen, stiften, schenken, Grundlage sein (V.), zugrunde liegen, gründen auf, anwachsen, sich befinden, sich stützen, beruhen auf, festigen, sichern, dauerhaft sichern, bekräftigen, beweisen, abmessen, zumessen, zuteilen, vermessen (V.); mlat.-nhd. Kloster gründen, Kirche gründen, dotieren, ausstatten, als Grundbesitz verleihen, mit Grundbesitz versehen (V.), begraben (V.), beisetzen; ÜG.: ahd. festinon Gl, N, NGl, (fundament) O, fundamenton N, gifestinon N, T, gifrummen I, gifundamenton N, gisezzen N, gistaten N, gistuden Gl, MH, giwurken I, gruntfesten Gl, gruntsellon NGl, irgrunten NGl, sezzen WH, staten N, stiften N, stollon N, studen B, Gl; ÜG.: as. (fasto) H, stellian H; ÜG.: anfrk. gibreden? MNPsA; ÜG.: ae. ageotan GlArPr, gegryndan Gl, gesettan Gl, gestaþolian Gl, staþolian Gl; ÜG.: mhd. buwen BrTr, gevestenen PsM, gruntvesten PsM, vestenen PsM; ÜG.: mnd. gründigen, sterken; Vw.: s. ex-, suf-, trāns-?; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), Alb. M., B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Gl, H, I, HI, LBai, LLang, LVis, MH, MNPsA, N, NGl, PsM, T, Urk, WH; Q2.: Urk (769); E.: s. fundus; W.: afries. fondēria, sw. V. (2), fundieren; W.: mnd. fundēren, sw. V., gründen, begründen; an. fundera, sw. V., stiften (V.) (1), gründen; W.: nhd. fundieren, sw. V., fundieren, begründen; W.: s. mhd. funden, sw. V., gründen, stiften; L.: Georges 1, 2876, TLL, Walde/Hofmann 1, 563, Kytzler/Redemund 213, MLW 4, 560, Niermeyer 598, Habel/Gröbel 161, Latham 204a, Blaise 406b