Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): germino

germino germināre, lat., V.: nhd. hervorsprossen, ausschlagen, aufkeimen, hervorkeimen, sprossen, blühen, wachsen (V.) (1), gedeihen, sprießen, hervorsprießen lassen, bekommen, erzeugen, hervorbringen, sich fortpflanzen, häufig vorkommen, überreich sein (V.), reich sein (V.), sich ergeben (V.), keimen lassen, fruchtbar machen; ÜG.: ahd. beran N, T, burien Gl, drouwen Gl, gibluoen Gl, (giskaffida) WH, irkinan Gl, irskiozan Gl, kinan Gl; ÜG.: anfrk. baron MNPs=MNPsA; ÜG.: ae. growan, weaxan Gl, wyrttrumian Gl; ÜG.: mhd. geberen PsM, kimen PsM, wahsen PsM; ÜG.: mnd. utsprütten*?, vruchten; Vw.: s. con-, dē-, ē-, in-, prae-, prō-, re-; Q.: Hor. (65-8 v. Chr.), Bi, Compos. Luc., Dipl., Gl, MNPs=MNPsA, N, PsM, T, Urk, WH; E.: s. germen; L.: Georges 1, 2926, TLL, Walde/Hofmann 1, 594, MLW 4, 685, Niermeyer 611, Habel/Gröbel 166