Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): gestio

gestio gestīre, lat., V.: nhd. Gebärden machen, Gesichter schneiden, ausgelassen sein (V.), frohlocken, sich herzlich freuen, freudig erwarten, ersehnen, übermütig sein (V.), lebhaftes Verlangen haben, von Verlangen beseelt sein (V.), unbedingt wollen (V.), heftig verlangen, trachten, sich rühmen, prahlen, planen, vorhaben, versuchen, sich bemühen, sich mühen, streben nach, mit sich bringen; ÜG.: ahd. beiten N, menden Gl, spilon Gl, sprungezzen N; ÜG.: mhd. geren PsM, vliezen PsM; Vw.: s. prae-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Dipl., Gl, HI, Hrot., N, PsM, Walahfr.; E.: s. gestus (1), gerere; W.: mhd. gestieren, sw. V., „gestieren“; L.: Georges 1, 2931, TLL, Walde/Hofmann 1, 595, MLW 4, 694, Habel/Gröbel 166, Blaise 418b, Heumann/Seckel 229b