Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): guttur

guttur,¹ guttur (1), guttor, gutter, guctur, gutur, lat., N.: nhd. Gurgel, Kehle (F.) (1), Speiseröhre, Kropf, Schildknorpel, Kehlkopf, oberer Halsabschnitt, Vormagen, Loch, Flussbett, Fluss, Schlucht; ÜG.: ahd. drozza Gl, goumo Gl, guomo Gl, gutter? N, kela Gl, WH; ÜG.: as. strota GlPW; ÜG.: ae. þrote (2) GlArPr; ÜG.: mhd. drozze PsM, kel PsM; Q.: Naev. (um 235-200 v. Chr.), Alfan., Alb. M., Bi, Gl, GlArPr, GlPW, N, PsM, Urk, WH; E.: s. idg. *geut-, *gū̆t-, Sb., Sack, Tasche, Wanne, Pokorny 394; s. idg. *gēu-, *gəu-, *gū-, *geh₂u-, V., biegen, krümmen, wölben, Pokorny 393; W.: ahd. gutter* 1, st. N. (a), Kropf, Geschwulst; W.: vgl. nhd. guttural, Adj., guttural, kehlig; L.: Georges 1, 2985, TLL, Walde/Hofmann 1, 629, Kluge s. u. guttural, MLW 4, 880, Habel/Gröbel 172, Latham 219a