Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): habere

habere,¹ habēre (1), abēre, habaehere, habīre, habyēre, havēre, lat., V.: nhd. haben, bei sich haben, halten, besitzen, festhalten, gefangenhalten, tragen, heben, führen, umschließen, enthalten (V.), innehaben, bewohnen, beherrschen, erlangen, bekommen, gewähren, verursachen, erfordern, behandeln, rechnen, zählen, gelten, vornehmen, vortragen, beschaffen sein (V.), können, wissen, müssen, sich gehaben, sich befinden, werden, vorhanden sein, geben, sich verhalten (V.), sich benehmen, betrachten, schätzen, erachten, achten, sein (V.), verweilen, sich aufhalten, hervorbringen, walten lassen, vollziehen; mlat.-nhd. in Pachtbesitz haben; ÜG.: ahd. ahton N, anahabsen N, (anaslahan) N, (anawesan) N, (buan) Gl, eigan B, Gl, I, MF, N, NGl, O, WK, (fahan) PG, (geban) Gl, gihaben Gl, (gilazan) N, (giwaltig) N, giwinnan N, haben Gl, MNPsA, haben B, Ch, E, Gl, I, KG, MF, MH, N, NGl, O, PG, Ph, PT=T, RhC, T, TC, WH, habon TC, han Gl, (hintarstan) N, (intfahan) NGl, (kwedan) I, (kweman) Gl, (meinen) I, (mugan) N, (skriban) I, MF, (tuon) N, PG, umbibifahan O, (uoben) O, (wesan) Gl, I, N; ÜG.: as. bigan BPr, egan H, hebbian AN, Gl, H, (hord) H, (odwelo) H; ÜG.: ae. agan Gl, habban Gl, GlArPr, nabban (= non habere) GlArPr, (unhal) Gl; ÜG.: afries. aga K; ÜG.: an. hafa; ÜG.: mhd. behalten BrTr, bewisen STheol, bringen BrTr, eigen STheol, enpfahen BrTr, erbeiten BrTr, gehaben STheol, haben BrTr, PsM, STheol, halten STheol, vinden BrTr; Vw.: s. ad-, ante-, con-, dē-, dis-, foris-, inter-, parvi-, per-, post-, prae-, re-, retrō-, subter-, super-; Hw.: s. habitus; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.), Alb. M., Alfan., AN, Arbeo, B, Bi, BPr, BrTR, Ch, Cod. Eur., Conc., Const., Dipl., E, Ei, Formulae, Gl, GlArPr, H, HI, Hrab. Maur., Hugeb., I, K, KG, LAl, LBai, LBur, LCham, LFris, LLang, LRib, LSax, LThur, LVis, MF, MH, MNPsA, N, NGl, O, PAl, PG, Ph, PLSal, PsM, PT=T, RhC, Rhythmi, STheol, T, TC, Thang., Thietmar, Trad. Fris., Urk, Walahfr., Walthar., WH, Widuk., Wipo, WK, Ysen.; Q2.: Vita Rigob. (888-894); E.: s. idg. *gʰabʰ-, *gʰeh₂bʰ-, V., nehmen, fassen, Pokorny 407; idg. *kap-, *kəp-, *keh₂p-, V., fassen, Pokorny 527?; R.: male habēre, lat., V.: sich unwohl fühlen; R.: habērī: nhd. schreiben?; ÜG.: mhd. (schriben) STheol; W.: s. afrz. malade, Adj., krank; vgl. afries. malātisk* 1, Adj., aussätzig; L.: Georges 1, 2990, TLL, Walde/Hofmann 1, 630, Walde/Hofmann 1, 868, Niermeyer 625, Habel/Gröbel 173, Latham 219a, Blaise 431a, Heumann/Seckel 233a